Vertu gibt Kooperation zu TCL bekannt

0
9

 

 

‘).appendTo(‘body’).dialog({modal:true,width:’520px’,close:function(){$(this).remove(); ele.data(‘processing’, false)},title:’Artikel per E-Mail weiterempfehlen’}).load(“/service/seite-empfehlen/t/document/i/44551”);
}
});

Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu bestückt sein nächstes Smartphone mit Technik von dem chinesischen Hersteller TCL Communication. Doch mit einem Preisnachlass ist bei dem kommenden Constellation X trotzdem nicht zu rechnen.

Android-Smartphones des Herstellers Vertu werden wohl den wenigsten ein Begriff sein. Kein Wunder: Kosten die Geräte der ehemaligen Nokia-Tochter doch mindestens 5.000 Euro aufwärts bis hin zu 100.000 Euro. Da ist das zuletzt präsentierte Vertu TI für 16.500 Euro schon ein echtes Schnäppchen. Ausgerechnet dieser Luxus-Hersteller hat nun allerdings eine Kooperation mit dem chinesischen Hersteller TCL Communications bekannt gegeben.

Die Vereinbarung mit dem britischen Unternehmen Vertu sieht vorab ein Auftragsvolumen von umgerechnet 35 Millionen Euro vor. Erstes gemeinschaftliches Smartphone wird das Vertu Constellation X sein, zu dem bislang noch keine technischen Daten bekannt sind. Lediglich ein empfohlener Verkaufspreis von 8.500 Euro (für ein Smartphone) wurde von dem Unternehmen mit Sitz in Hampshire veröffentlicht. TCL Communication kann ebenfalls über Kooperationen mit Alcatel und BlackBerry (KeyOne) vorweisen.

Vertu Constellation X mit Concierge-Button

Mit dem Kauf müssen sich gut betuchte Interessenten aber noch bis September 2017 gedulden. VIPs und weitere ausgewählte Kunden erhalten das Vertu Constellation X bereits schon Mitte Juli 2017. Obwohl die Hardware von TCL aus China kommt, wird das Android-Smartphone im Vertu-Werk in Großbritannien von Hand zusammengebaut. Wer nach dem geringen Aufpreis für das Constellation X fragt, dem sei mitgeteilt, dass neben Intarsien aus Leder und anderen luxuriösen Werkstoffen, eine sogenannte Concierge-Taste das Smartphone von dem restlichen Durchschnitt unterscheidet.

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um einen weltweiten 24/7 Telefon-Service, wo Nutzer beispielsweise Konzertkarten oder einer Tisch-Reservierung für ein Restaurant buchen können. Dieser Service ist im ersten Jahr kostenlos und wird dann mit knapp 1.000 Euro im Jahr von der schwarzen AMEX abgebucht.

Recommended for you

Leave a Reply